Institut für medizinisch-
physiotherapeutische
Untersuchung,
Lehre und Schulung

Frederik Siemes
Jesserstraße 22
A-2333 Leopoldsdorf
Tel.: +43 (676) 3300309
office@impuls-fs.at

Ziel:

Sportphysiotherapie beinhaltet Maßnahmen zur Prävention, Befunderhebung, Therapie und Rehabilitation (Reintegration) von Gesundheitsstörungen bei Menschen, die sportlich aktiv sind mit physiotherapeutischen Mitteln und Methoden, insbesondere unter Berücksichtigung funktionsorientierter Zusammenhänge.  

Zeitgemäße Sportphysiotherapie erfordert somit Kompetenz in der Anwendung von allgemeinen und spezifischen therapeutischen Maßnahmen, der Kenntnis der intrapersonellen, physiologischen Abläufe sowie Elemente interpersoneller, kommunikativer Prozesse, um diese für die Arbeitsziele nutzen zu können.

Denn als Basis für diese Ausbildung zeigt die aktuelle Forschung in eindringlicher Weise, dass genetische Dispositionen und die durch sie beeinflussten somatischen Prozesse in ständiger Wechselwirkung mit dem Erleben und Verhalten des Menschen stehen. Die dadurch individuell gestaltete Persönlichkeit sowie die Einbindung in eine bestimmte Umwelt sind elementare Aspekte menschlichen Daseins und somit auch seiner Erkrankung.
Da sich jede Krankheit also immer im Körperlichen und im Psychischen vollzieht, kann somit auch jede therapeutische Intervention nur in diesem integrativen und interdisziplären Sinn erfolgreich sein.

Hieraus entsteht für diese Ausbildung ein Bio-Psycho-Soziales Modell des Menschen als Grundlage für erfolgreiche therapeutische Arbeit.

Ein weiterer wesentlicher Erfolgsfaktor für die Sportphysiotherapie stellt die gute Zusammenarbeit des „Kompetenzteams" des Sportlers dar. Somit gehört zur Professionalisierung des berufsbezogenen Verhaltens von Sportphysiotherapeuten/-innen auch eine bessere Kenntnis des jeweils anderen Kompetenzbereiches (Sportlern, Trainern, Ärzten und Sportwissenschafter). Deswegen werden die Schüler/-innen mit spezialisierten und anwendungsorientierten Kenntnissen auf dem Gebiet der Leistungsdiagnostik und -physiologie, Trainingslehre, invasive und nicht-invasive Medizin sowie medizinische Trainingstherapie (MTT) vertraut gemacht.

Durch die Verbindung mit diesen Kompetenzbereichen aus wissenschaftlicher und sportphysiotherapeutischer Sicht wird dem Schüler/-in die Fähigkeit vermittelt sowohl kritisch als auch konstruktiv mit den Anforderungen des Berufspezialisierung „Sportphysiotherapie" umzugehen.  

Inhalt:

 

Funktionelle Anatomie,Leistungsphysiologie,

Biomechanik und Bewegungslehre,
Klinische Untersuchungsmethoden und Diagnostik,
Sportpathologie und Sportorthopädie
Wundheilung,
Prävention,
Rehabilitation,
Trainingslehre,
'mobigym'
Neuromuskuläre Regulation,
Ernährung im Sport,
Psychologische und neurobiologische Grundlagen,
Psychosomatik,
Kommunikation & Gesprächsführung,
u.v.m.

 

Das Curriculum im Detail finden Sie hier.     Den Folder zum Download finden Sie hier.

Aufbau:

Abschluss:

Zertifkat:    Sportphysiotherapeut/-in - nach dem Impuls/medikom-Konzept

Alle »Nicht«-Physiotherapeuten/innen (Sportwissenschaftler, Ärzte, etc. ) erwerben den Titel: Sporttherapeut/in - nach dem Impuls/medikom-Konzept

 

weiterer möglicher Anschluss:

Mit dem Abschluss Sportphysiotherapeut/In nach dem Impuls-Konzept ist es den Absolventen/Innen ebenso möglich den verkürzten Masterstudiengang MSc Sportphysiotherapie (mit 120 ECTS) an der Universität Salzburg zu besuchen.  

 

Hier geht's zur Broschüre MSc Lehrgang Sportphysiotherapy.

Leitung:

Frederik Siemes & Impuls-Referenten Team
in Kooperation mit me-di-kom

 

Investition:

3500,00 EUR inkl. MWST

beinhaltet: Kursgebühr, Kursskript, Getränke, Tapes, Bandagen, uvm.


Wir organisieren für unsere Kursteilnehmer vergünstigte Unterkünfte und sowie vergünstigte Freizeitangebote (Golf, Squash, Badminton, Tennis uvm.)

 

Zielgruppe:

Physiotherapeuten/-innen, Ärzte/-innen, Sportwissenschafter/-innen, u.a.

!!!! NEU !!! für Nicht-Physiotherapeuten sind pro Ausbildungsjahr insgesamt 3 Plätze reserviert. 

Termine:

                    Wien, Österreich                  Karlsruhe, Deutschland      

                       Kurs: A-2016                          Kurs: D-2015 

Woche I        29.10.16 - 06.11.16              12.11.16 - 29.11.16 

Woche II       25.03.17 - 02.04.17              22.04.16 - 30.04.17

Woche III      24.06.17 - 02.07.17              08.07.16 - 16.07.17  

Praktikum          frei wählbar                             frei wählbar

Prüfung           07.-09.09.2017                   September 2017

 

 

                     Wien, Österreich                        

                       Kurs: A-2017                        

Woche I        28.10.17 - 05.11.17              

Woche II       14.04.18 - 22.04.18            

Woche III      30.06.18 - 08.07.18            

Praktikum          frei wählbar                           

Prüfung           September 2018                  

Anmeldung: